Stilllegungen - Jornitz & Luth - Tankschutz und Öltankservice aus OWL

Tankanlagen-Service
Direkt zum Seiteninhalt
Stilllegungen, Demontagen, Nutzungsänderungen

Bei prüfpflichtigen Tankanlagen nach AwSV (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen) koordinieren wir die Arbeiten mit einer zugelassenen Sachverständigenorganisation.
Wenn die Tankanlage nicht mehr zur Öllagerung gebraucht wird, muss sie zur Stilllegung, Demontage oder Nutzungsänderung ordnungsgemäß vorbereitet werden:

  • Tankentleerung
  • Tankreinigung
  • Ordnungsgemäße Vernichtung der Ölrückstände
  • Bearbeitung der Armaturen und Rohrleitungen
  • Abnahme durch eine Sachverständigen-Organisation (unterirdische und auch entsprechende oberirdische Tankanlagen)
  • Demontage der oberirdischen Tankanlage und ordnungsgemäße Entsorgung der Tankbauteile
oder
  • Verfüllung des Erdtanks mit festen Stoffen (bei einigen unterirdischen Tanks erforderlich)
oder
  • Einbau einer Regenwasserinnenhülle
Achtung: Fachbetriebspflicht
"Fachbetriebspflicht § 45 AwSV.
Heizöltanks von mehr als 1.000 Liter Tankvolumen durfen nur von zugelassenen Fachbetrieben errichtet, von innen gereinigt, instandgesetzt und stillgelegt werden. Als zertifizierter Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) gilt nur, wer eine entsprechende Qualifizierung nachweisen kann und eine Zulassung besitzt."

  Tipp zur Nutzung des stillgelegten Öltanks
Rüsten Sie Ihren stillgelegten Heizöl-, Diesel- oder Lagertank zu einem hochwertigen Regenwasser-Speicher um.

Schreiben Sie uns

    
(c) Jornitz & Luth Tankanlagen GmbH & Co. KG
Betriebsstätte Halle Telefon: (05201) 66 92 500 (Zentrale)
Zurück zum Seiteninhalt